Hausordnung und Benutzerregelung für das Pfarrheim Schwabbruck

Das Pfarrheim Schwabbruck soll das gesellschaftliche, kulturelle und sportliche Leben in unserer Pfarrgemeinde fördern und steht deshalb grundsätzlich allen Vereinen und Gruppierungen Schwabbrucks offen.

Benutzer tragen sich in den Belegungsplan ein. Sie sorgen selbst für Beheizung, lüften nach Benutzung und übernehmen die Reinigung des Heimes einschließlich der Küche und der sanitären Anlagen.

Gruppen, die öfters und regelmäßig das Heim belegen, können einen Haustürschlüssel erhalten. Andere Benutzer bekommen den Schlüssel bei der Kirchenverwaltung (siehe unten) und geben den Schlüssel nach Benutzung wieder ab.

Benutzer des Heims parken nicht im Pfarrgarten und nicht auf der Zufahrt zur Garage bzw. Tenne des Pfarrstadels.

Das Rauchen im Heim ist nicht gestattet.

Die katholische Kirchenstiftung St. Walburga Schwabbruck haftet nicht für die Garderobe.

Schwabbruck, 05. Juni 2013

Kath. Pfarrkirchenstiftung St. Walburga
Karl Klein, Pfarrer

 

Gerald Siegl, Dorfstraße 13, Tel. 868
Hans Görlich, Am Eschbach 21, Tel. 401